Oliver Pasdzior

Oliver Pasdzior begleitet Veränderungsprozesse in Unternehmen, von der strategischen Diskussion am Anfang, bis zur Einrichtung eines Digitalen-Office zur Umsetzung. Seit die digitale Transformation für viele Firmen ein Thema ist, zeigt er auf, dass es mit einer App und sozialen Medien allein nicht getan ist. Digitale Transformation fängt nicht in der IT-Abteilung an, sondern beim Kundenverhalten. Deshalb muss Strategie vom Kundenverhalten her gedacht werden. Wenn junge Menschen lieber Mobilität kaufen, als ein Auto, dann nützt keine Software-Solution, sondern nur neue Angebote. So ist es in anderen Bereichen auch und Geschäftsmodelle gehören auf den Prüfstand. „Viele Firmen können sich nicht vorstellen, dass ihr Produkt, das seit Jahren für den Cash-Flow sorgt, vielleicht morgen vollkommen überflüssig ist.“ Das zu denken fällt schwer – deshalb bastelt man lieber etwas digitales an alte Strukturen und fühlt sich gerüstet. Sein Ansatz: Ich zeige einfach mal auf, wie es anderen gegangen ist, in anderen Branchen und Ländern. Wenn so viel Unsicherheit im Raum steht, bevor Lösungen gefunden werden, braucht das Unternehmen eine starke Führungsmannschaft, die Vertrauen schafft, wenn keine Fakten da sind und Mut, um das Neue gemeinsam anzugehen.

Oliver Pasdzior arbeitete im Venture Capital Umfeld eines Großkonzerns (Siemens AG). Als Coach, Berater und Managing Partner begleitete er Unternehmen und Führungsteams bei der Strategieentwicklung und in Transformationsprozessen.




Zurück zur Übersicht